Informationen zu den einzelnen Kursen/ Ausbildungen

Hier findest du vertiefende Infos zu den Kursen und Ausbildungen, die du auf der Allgäufinca absolvieren kannst. Auch wenn nicht alle Veranstaltungen in jedem Jahr stattfinden, darfst du dich gerne einlesen. Viel Freude damit!

Einführung in die Ayurvedische Massage

Die Ayurvedische Massage heilt neben dem Körper vor allem die Seele.
Bei dieser Einführung kannst du erste Schritte in eine ganz besondere Form der Kommunikation gehen, wobei die Wahrung deiner persönlichen Grenzen an oberster Stelle steht. Somit findest du die Möglichkeit, dich sicher bewegen und entfalten zu können. Am Ende dieses Wochenendes wirst du bereits eine erste kleine Abhyanga gelernt und auch ihre Wirkung erfahren haben.

Ayurvedische Massage Ausbildung*

In diesen zehn Tagen erlernst du sehr fokussiert und zielstrebig alle Griffe, um mit der „Königin der Massage“, der Abhyanga, andere Menschen tief zu berühren. Ich freue mich darauf dich, auf dieser wundervollen Entdeckungsreise ins Fühlen begleiten zu dürfen. Mit allen Sinnen erarbeiten wir diese komplexen Abläufe, um sie uns tief einzuprägen zu können. Am Ende der Ausbildung hast du die Möglichkeit, deine Kenntnisse mit einer Supervision zu überprüfen.

Ausbildung zum Lehrer der Dreieinigkeit***

Die Balance von Körper, Geist und Seele ist die Voraussetzung für ein erfülltes Leben. Wenn auch du dich auf dieser Suche befindest, wird jeder Schritt, der dich diesem Gleichgewicht näher bringt, ein erhebendes und befreiendes Gefühl in dir bewirken und dir so den Weg leiten. In dieser Ausbildung möchte ich dich alles lehren, was ich bisher in meinem Leben entdecken durfte, und mit dir gemeinsam weiterlernen, uns als Teil dieses Seins wiederzuerkennen.

Es ist ein gewaltiger Schritt in ein höheres Bewusstsein, bei der therapeutischen Behandlung auf allen drei Ebenen das Empfinden nicht zu verlieren. Mit viel Hingabe und Geduld werden wir intuitiv an dieser Aufgabe arbeiten, um deine individuellen Voraussetzungen auszuformen und die Wesenskraft zu nutzen, um der heilenden Einheit zu begegnen. Ich werde dich auf diesem Weg von Herzen begleiten.

Berührung in Präsenz

Dieses Wochenende bildet deinen ersten Schritt in die Vereinigung von Massage- und Körpertherapie. Wir fangen an, die Kraft der Berührung gezielt und intuitiv einzusetzen, um den Energien im Körper zu begegnen. Indem wir beginnen sie zu lenken, wagen wir das Ausbrechen aus den festen Strukturen und Abläufen in die Freiheit dieses Momentes. Auf der Ebene des Geistes schaffst du so den notwendigen Raum um tiefer in deinen Freund hinein zu fühlen.

Verbindung der Körper

Im zweiten Schritt lernen wir Spannungen und Körperempfindungen unseres Gegenübers über die Berührung in uns wahrzunehmen und schaffen so einen ersten Zugang zu den „Toren“ im Körper. Mit Geduld und Hingabe nähern wir uns diesen sensiblen Bereichen und schaffen so eine tiefe Verbindung, bei der Heilung möglich wird.

Die Ebene der Seele

Um der feinstofflichen Ebene näherkommen zu können, bedarf es eurer offenen Herzen. Lerne hierfür Impulse zu geben, dich voll und ganz einzubringen nichts zurückzuhalten und deinem Ego entgegenzutreten. Wenn es dir als Therapeut gelingt, ein Tor zum Herzen deines Freundes zu öffnen, ist das der erste Schritt in euer beider Freiheit.

Block 3: Umgang mit den Kräften „den Körper verstehen“

Mit den Erfahrungen, die du in der Zwischenzeit gesammelt hast, werden wir intensiv eine ganze Woche lang unsere Körperarbeit und den Umgang mit den Kräften in Theorie und Praxis verfeinern und definieren, um die Zusammenhänge tiefer verstehen zu können. Den Toren auf der Körperebene zu begegnen und sie zu erfühlen, führt uns hin zum Geist, und wir werden lernen diesen Weg zu erkennen und mutig zu gehen.

Block 4: Ausgleich der Energien „den Geist verstehen“

Die eigene Konditionierung und die der Anderen zu erkennen und zu lösen ist nun der entscheidende Schritt, um hinter den Vorhang der Trennung treten zu können und den Raum ins Empfinden zu öffnen. Wir benutzen Worte, Bilder, Berührungen, ätherische Öle und Kräuter, gehen hin zu dem Druck, der auf deinem Geist lastet, und lernen damit umzugehen. So findet jeder seinen persönlichen Weg diesen Akt der Hingabe geschehen zu lassen. Dabei nutzen wir unsere 8 Sinne auf ihre angestammte Weise und treten einen weiteren Schritt heraus aus dem Schatten des Egos hin in Richtung Einheit.

Block 5:  Raum und Transformation „der Seele begegnen“

Mit feinsten, präsenten Berührungen an Kopf oder Körper begegnen wir den Themen, die die Seele belasten, führen sie ins Bewusstsein und stellen so die verloren geglaubte Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele wieder her. Unser Einfühlungsvermögen wird einer höheren Führung unterstellt und wir lernen durch uns  heilen zu lassen.
Das Spiel von   „wenn – dann“, von „Mittel und Zweck“ findet ein Ende. Das Gefühl von Mangel, den Scheinglauben, dass hier oder da noch etwas fehlt und wir ständig etwas „tun“ müssen, damit irgendwann ein Ziel erreicht wird, möchten wir nun verabschieden um uns unserem Innersten zuzuwenden.
Die tiefe Weisheit, dass ohne unser Zutun bereits alles im Einklang ist und wir das Leben so annehmen dürfen, wie es sich uns gerade zeigt, trägt uns. Mit jenem Vertrauen auf das Ewige können wir der inneren Führung, dem „Heiligen Geist“,  wieder folgen und diese Heiligkeit in unserem Tun ausdrücken.
Jene Transformation vom ständigen handeln Wollen zur Hingabe an das, was ist, gibt den Blick frei auf unsere Lebensaufgabe.
Die Gesetze dieser Welt zu verstehen und sich mit ihnen im vollkommenen Frieden und Vertrauen wiederzufinden, ist Samadhi.